Herzlich Willkommen im Thüringer Burgenland "Drei Gleichen"
Sonntag, den 19.11.2017
Wandersleben Mühlberg
- Startseite
Drei Gleichen > Sehenswürdigkeiten

Chronik

1034

erste Erwähnung als „Gliche“ in den Annalen des Klosters Reinhardsbrunn; „Gliche“ ist abgeleitet vom keltischen
„glich“, das Felsen bedeutet

             

1088

besetzt von Ekbert II., Markgraf von Meißen

       

1089

erste urkundliche Erwähnung im Rahmen der erfolglosen viermonatigen Belagerung durch Kaiser Heinrich IV.

         

1130

Lehen der Grafen von Tonna

         

1162

erstmals Erwähnung eines Grafen von Gleichen

         

1588

Graf Philipp Ernst von Gleichen lässt einen kostspieligen schlossähnlichen Renaissancebau errichten

            

1631 

die Grafen von Gleichen sterben aus; die Burg verfällt

         

1811

Napoleon schenkt die Burgruine der Universität Erfurt, veranlasst durch ihren Rector, Placius Muth

          

19./20. Jh.

engagierten sich immer wieder Freunde der Burg Gleichen für ihren Erhalt, sammelten Geld und leisteten viele freiwillige Aufbaustunden

           

1998 

Übernahme durch die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten

 
| drucken | nach oben |
 
© Förderverein ¨Thüringer Burgenland Drei Gleichen¨ | OT Mühlberg, T.-Müntzer-Straße 4, 99869 Drei Gleichen | Tel. & Fax: [036256]22846