Herzlich Willkommen im ThŘringer Burgenland "Drei Gleichen"
Sonntag, den 19.11.2017
Wandersleben MŘhlberg
- Startseite
Drei Gleichen > Sehensw├╝rdigkeiten

Das Alter des M├╝hlberger Springs

Im Suberosionsgebiet des M├╝hlberger Springs treten Torf und Kalksand Travertin auf. Genetisch sind diese nacheiszeitlichen Sedimente ebenso wie die Auslaugungssenke selbst an die starke Wasserf├╝hrung des Springs gebunden. Es liegen keine Altersbestimmungen vor.

Travertin und Kalksande des Th├╝ringer Beckens sind allgemein w├Ąhrend des Klimaoptimums im Atlantikum (5000 bis 2500 v.Chr.), bzw. w├Ąhrend des Subboreals (2500 bis 500 v. Chr.) entstanden. Gleiches muss f├╝r die nacheiszeitlichen Ablagerungen unterhalb des M├╝hlberger Springs angenommen werden.

Somit ist sein Alter von mindestens 7000 Jahren sicher. Wahrscheinlich begann die Sch├╝ttung der Quellen nach dem R├╝ckzug des Inlandeises. Das Klima wurde w├Ąrmer und feuchter, der Dauerfrostboden taute auf. Die Voraussetzungen f├╝r eine starke Wasserzirkulation waren gegeben. Wahrscheinlich lagen die Quellen f├╝r das oben skizzierte Einzugsgebiet urspr├╝nglich weiter s├╝dlich. Der Spring als Erdfallquelle ist sicher in einer sp├Ąteren Phase entstanden.

Sein Alter ist nicht genau bestimmbar. Abschlie├čend kann eingesch├Ątzt werden, dass mit Ausklingen der letzten Vereisung vor circa 10000 Jahren (Beginn des Pr├Ąboretals und des Mesolithikums) die starke Wassersch├╝ttung auf Grund der goelogischen Situation im Raum M├╝hlberg einsetzte. Das Quell- bzw. Entlastungsgebiet um M├╝hlberg hat sich erst nach der letzten Vereisungsphase herausgebildet.

Es ist zeitlich j├╝nger als die Quellgebiete im Raum Arnstadt, bei denen die Sulfatablaugung im wesentlichen abgeschlossen ist, w├Ąhrend sie im M├╝hlberger Raum erst richtig in Gang kommt.

 
| drucken | nach oben |
 
© Förderverein ¨Thüringer Burgenland Drei Gleichen¨ | OT Mühlberg, T.-Müntzer-Straße 4, 99869 Drei Gleichen | Tel. & Fax: [036256]22846