Herzlich Willkommen im ThŘringer Burgenland "Drei Gleichen"
Sonntag, den 19.11.2017
Wandersleben MŘhlberg
- Startseite
Drei Gleichen > Sehensw├╝rdigkeiten

Zur Geologie des Springs

Der M├╝hlberger Spring sitzt der S├╝dwestrandst├Ârung des Wachsenburg-Grabens, einem Teil der herzynisch streichenden Eichenburg-Gotha-Arnstadt-Saalfelder St├Ârungszone auf.

Die St├Ârungsbahn trennt die Hochscholle des Gosseler Muschelkalkplateaus im S├╝den von der n├Ârdlich gelegenen Tiefscholle des stark gest├Ârten Grabensystems, in dem die Sedimente des Mittleren Keupers mit auslagbaren Gipslagern erhalten blieben und vor Abtragung infolge Tiefenlage gesch├╝tzt waren.

Der Quellaustritt (298,8 m ├╝ber NN) stellt einen fossilen Erdfall dar, der im Bereich der St├Ârungsbahn durch Auslagerungsprozesse entstand. Der Erdfall ist etwa 6,5 Meter tief, oben 4 und unten 3 Meter breit. Aus einem hier vorhandenen weitem Spalt (im Dolomit des Unteren Keupers?) dr├Ąngt das Grundwasser aus s├╝d├Âstlicher Richtung an.

Durch die Stauwirkung der im Wachsenburg-Graben verbreiteten Schichten des Mittleren Keupers (Tonsteine, Gips, Steinmergellagen) wird das Grundwasser zum Aufstieg gezwungen und flie├čt zum Weidbach ab, in den noch weitere kleine Nebenquellen einspeisen. Der M├╝hlberger Spring stellt eine Karsth├Âhlenquelle dar.

 
| drucken | nach oben |
 
© Förderverein ¨Thüringer Burgenland Drei Gleichen¨ | OT Mühlberg, T.-Müntzer-Straße 4, 99869 Drei Gleichen | Tel. & Fax: [036256]22846