Herzlich Willkommen im ThŘringer Burgenland "Drei Gleichen"
Sonntag, den 19.11.2017
Wandersleben MŘhlberg
- Startseite
Drei Gleichen > Sehensw├╝rdigkeiten

Der Spring



Im urkundlich wahrscheinlich zuallererst erw├Ąhnten Dorf Th├╝ringens (704), in M├╝hlberg zu F├╝├čen der M├╝hlburg, gibt es eine kristallhelle Karstquelle von wunderbarer Reinheit, "Spring" genannt. Ihr entquellen gro├če Wassermengen, deren Herkunft unklar ist. Der Auftrieb des Wassers l├Ą├čt hineingeworfene Geldm├╝nzen pendelnd absinken und durch Eisenteile beschwerte Blumenstr├Ąu├če aufrecht im Wasser stehen. Nach l├Ąngerem Verweilen im Quell zeigen sie Kalk├╝berkrustungen.

All dies war Anlass zu sagenhaften ├ťberlieferungen. Wenn man bei Sonnenschein in die kastenf├Ârmige Quellfassung hineinschaut, ergl├Ąnzt alles darin, Pflanzen, Blumen und Steine, wie lauteres Gold und heller Smaragd. Bei den Einwohnern hie├č es, eine Nixe wohne in der Quelle, die bisweilen sichbar geworden sei, am Quellrand sitzend ihre Haare flechtend. Der Spring friert selbst bei strengster K├Ąlte nicht zu und ist immer, sommers wie winters, gleichm├Ą├čig 8 ┬░C temperiert.

Kein Wunder, da├č man annahm, er st├╝nde irgendwie mit dem Jahreslauf im Zusammenhang, indem er mit den Tagen des Jahres regelm├Ą├čig zu- und abnehme. Bei Sturmwind h├Âre die Zunahme auf, er falle aber auch nicht. Auch geht die Sage, dass der Spring vor alten Zeiten gestockt habe, wenn dem Ort ein Ungl├╝ck bevorgestanden. Vornehmlich blieb die Quelle im Jahre 1536 aus, wo sie f├╝nf Monate lang wasserleer war, auch 1535 zwei volle Monde, -Jahre in denen die streifenden Kriegsv├Âlker den Ort betr├Ąchtlich sch├Ądigten. Auch 1672 stockte der Spring zweimal, und man hielt Betstunde an der Quelle und schlo├č sie in das Kirchengebet ein.

 
| drucken | nach oben |
 
© Förderverein ¨Thüringer Burgenland Drei Gleichen¨ | OT Mühlberg, T.-Müntzer-Straße 4, 99869 Drei Gleichen | Tel. & Fax: [036256]22846