Herzlich Willkommen im Thringer Burgenland "Drei Gleichen"
Mittwoch, den 18.07.2018
Wandersleben Mhlberg
- Startseite
Drei Gleichen > Sehenswürdigkeiten

Menantes-Gedenkstätte in Wandersleben



Am 29. September 1680 erblickte Christian Friedrich Hunold als Sohn eines Pacht- und Amtsmannes im thüringischen Wandersleben das Licht der Welt. Es waren gute Zeiten unter der Herrschaft des legendären Herzog Ernst des Frommen. Christians Vater Tobias Hunold stand in Diensten des Grafen Hermann von Hatzfeldt und bewirtschaftete einen stattlichen Hof, auf dem Der Jung mit vier Geschwistern aufwuchs. Die Eltern legten großen Wert auf eine gute Bildung und so besuchte Christian nach der Schule in Arnstadt das äußerst angesehene Gymnasium Illustre Augusteum in Weißenfels.

Im Jahr 1668 beginnt er in Jena ein Jurastudium, das er jedoch nicht vollendet weil er sich mehr zu „manierlicher Beredsamkeit“, Poesie und Briefkunst hingezogen fühlt. Auch war er ein guter Reiter, Tänzer, Fechter und Violinspieler. Im Winter des Jahres 1700 begibt er sich in die Großstadt Hamburg, schreibt Gedichte und seinen ersten Roman „Die verliebte und galante Welt“, den er unter dem Pseudonym MENANTES veröffentlichte. Der Schriftsteller gilt als Hauptvertreter des „Galanten Romans“. Oft sind seine Werke mit satirischen Spitzen gespickt.

Aber er verfasste  auch Dramen sowie Kantaten, Sonette und Oden. Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann haben verschiedene seiner Texte vertont. Zu den wohl bekanntesten zählt z. B. „Meine Seele, sei vergnügt, wie es Gott auch immer fügt, dieses Weltmeer zu ergründen, ist Gefahr und Eitelkeit, in sich selber muss man finden Perlen der Zufriedenheit.“ (BWV 204). Auch für die Opern „Salomon“ und „Nebucadnecar“ des Hamburger Komponisten Reinhard Keiser schrieb er die Libretti.

1707 stellt er eine Poetiklehre zusammen. Sein schriftstellerisches Schaffen bewegte sich zwischen Barock und Aufklärung. Zu Ehren des Dichters wurde am 17. September 2005 die MENANTES-Literaturgedenkstätte in Wandersleben eröffnet. Im Juni 2006 wurde vor begeistertem Publikum  erstmalig der MENANTES-Literaturpreis für Werke der erotischen Lyrik und Prosa der Gegenwart verliehen. Für die Zukunft ist angedacht, diesen Preis im Zweijahresrhythmus zu vergeben.

Weitere Informationen und Veranstaltungshinweise unter:
www.menantes-wandersleben.de

 
| drucken | nach oben |
 
© Förderverein ¨Thüringer Burgenland Drei Gleichen¨ | OT Mühlberg, T.-Müntzer-Straße 4, 99869 Drei Gleichen | Tel. & Fax: [036256]22846